Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Site-To-Site-E-Mail-Verschlüsselung mit dem Medizinischen Dienst Bayern interessieren, um eine sichere und geschützte Übermittlung von Daten per E-Mail zu ermöglichen.

Der Medizinische Dienst Bayern orientiert sich an Empfehlungen des BSI und richtet bei diesem Verschlüsselungsverfahren ausschließlich eine Kombination aus S/MIME- und TLS-Verschlüsselung ein.
Bitte beachten Sie, dass gemäß BSI als Mindeststandard der TLS-Verschlüsselung die Version 1.2 mit einer Schlüssellänge von mindestens 2048 Bit vorgegeben ist.

 

Zur Einrichtung von TLS (Transport Layer Security) sind zwischen den Verbindungspartnern die IP-Adressen der Mailserver auszutauschen. Für das Einrichten dieser Verschlüsselung nehmen wir mit Ihnen persönlichen Kontakt auf.


Wir weisen darauf hin, dass der MD Bayern keine Gewähr und keinen Support für die Einrichtung, den Betrieb und die Fehlerbehebung der oben genannten Produkte und Lösungen übernehmen kann.


Bitte ausfüllen um Mailverschlüsselung einzurichten

Formularfelder, die mit einem Sternchen * versehen sind, sind Pflichtfelder und zwingend auszufüllen. Das Formular kann sonst nicht abgesendet werden.
Welche Art der Verschlüsselung soll umgesetzt werden?
Informationen zwischen welcher Domäne / welchem Postfach die E-Mailverschlüsselung erfolgen soll
Eigene Domäne des Medizinischen Dienstes Bayern: md-bayern.de