Pressemitteilung |

Jahresbericht 2021 veröffentlicht

Wir im Wandel – der Medizinische Dienst Bayern blickt zurück auf die Herausforderungen und Leistungen in dem wandelbaren Jahr 2021.

JB_2021.jpg
Bild: Der Jahresbericht 2021 des Medizinischen Dienstes Bayern steht unter dem Motto „Wir im Wandel“

Die Corona-Krise, die Digitalisierung oder das MDK-Reformgesetz sind nur drei Beispiele für die Veränderungen, auf die sich der Medizinische Dienst Bayern im Jahr 2021 erfolgreich eingestellt hat.

 

2021 gab es beim Medizinischen Dienst Bayern so viele Veränderungen wie noch nie. Und noch nie war die Tätigkeit des Medizinischen Dienstes Bayern so wichtig und gefragt. Das beweisen die rasant steigenden Auftragszahlen bei der Pflegebegutachtung ebenso wie die neuen Strukturprüfungen im Bereich Krankenhaus oder die neuen digitalen Prozesse wie das Datenaustauschverfahren mit Leistungserbringern und Kassen.

 

Um den Wandel auf allen Ebenen zu meistern und gleichzeitig die hohe Qualität beizubehalten, hat der Medizinische Dienst Bayern laufend alle Prozesse optimiert – jeden Tag und auf allen denkbaren neuen Wegen. So sind zum Beispiel die Videobegehungen im Bereich Krankenhaus oder die telefonischen Pflegebegutachtungen längst Alltag geworden. Einen Überblick, wie schnell mit welchen Maßnahmen die alltäglichen Herausforderungen gemeistert wurden, gibt der Jahresbericht 2021.

 

2021 mit Engagement und Wir-Gefühl den Wandel gemeistert

Das Resümee des Vorstandsvorsitzenden Reiner Kasperbauer für das Jahr 2021 fällt insgesamt positiv aus: „Ob im Bereich Pflege oder im Bereich Medizin, in der Logistik, der Verwaltung, der IT und jedem anderen Bereich: der Wandel ist für uns nichts Neues, neu ist lediglich das Tempo. Der Jahresbericht ist damit auch ein 44 Seiten starkes Kompliment an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihrem Engagement und ihrem Wir-Gefühl alle Herausforderungen 2021 gemeistert haben.“

 

2022 auf dem Weg in eine neue Normalität

Auch die Verwaltungsratsvorsitzenden des Medizinischen Dienstes Bayern, Franz Peter Sichler und Ludwig Neusinger, bestätigen: „Natürlich war die Pandemie auch für den Medizinischen Dienst Bayern eine große Herausforderung. Immer wieder mussten von heute auf morgen die Arbeitsprozesse umgestellt werden, doch der hohe Standard der Digitalisierung im Hause hat das fast reibungslos ermöglicht. Wir gehen davon aus, dass die zum Jahresende 2021 erfolgte Trendwende von Dauer ist, denn wir alle müssen 2022 so schnell wie möglich zur lange ersehnten Normalität zurückkehren.“

 

Der Jahresbericht 2021 kann ab sofort auf der Webseite des Medizinischen Dienstes Bayern unter www.md-bayern.de/jahresbericht abgerufen werden - als klassisches PDF und erstmals auch als barrierefreies PDF mit Vorlesefunktion.

Zurück

Kontakt

Pressekontakt
Ruth Wermes

Medizinischer Dienst Bayern
Unternehmenskommunikation
Haidenauplatz 1
81667 München

Telefon:089 159060-3909

E-Mail:redaktionmd-bayernde

Anmeldung zum Presseabo